kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten. Zudem reparieren und verlegen sie Rohrleitungen.

Die Ausbildung im Überblick

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst und in der Industrie.

Typische Branchen

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • bei kommunalen Versorgungsbetrieben
  • bei industriellen Wasserwerken
  • bei Wasseraufbereitungsunternehmen
  • bei Pumpstationen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Tiefbauunternehmen
  • in Analyselabors für Wasserqualität
  • in (Pump-)Wasserkraftwerken
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In einem Hochbehälter den PH-Wert des Wassers messen
  • Auf der Baustelle ein Be- und Entlüftungsventil einbauen
  • An einer Aufbereitungsanlage eine Wasserprobe entnehmen
  • Die Funktionsfähigkeit eines Hydranten kontrollieren
  • Die Pumpenleistung einer Aufbereitungsanlage überprüfen
  • Eine Wasseraufbereitungsanlage vom Computer aus steuern
  • Eine Chlorflasche in der Entkeimungsanlage wechseln
  • Beim Kunden eine Wasseruhr austauschen
  • Durchflussmessanlage
  • Messgerät zur Ermittlung des pH-Werts
  • Besprechen des Arbeitsablaufs
  • Erläutern der Wasseraufbereitungsanlage
  • Die Wasserentnahme aus dem Reaktionsbecken wird gezeigt
  • Der Ausbilder zeigt das Messen des Grundwasserpegels
  • Das Ablesen der Brunnendaten wird erklärt