kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Physiker/innen erforschen Vorgänge, Erscheinungen, Zustände und Zusammenhänge der unbelebten Natur, formulieren physikalische Gesetzmäßigkeiten oder setzen physikalisches Wissen bzw. Denkmethoden der Physik in die Praxis um, um technische Probleme z.B. im Fahrzeugbau zu lösen. Sie sind z.B. in Wissenschaft und Lehre, in der Produktentwicklung, im technischen Vertrieb oder im Sachverständigenwesen tätig.

Typische Branchen

Physiker/innen finden Beschäftigung z.B.
  • in Forschungsinstituten und Hochschulen
  • in Unternehmen des Maschinen- oder Fahrzeugbaus
  • in Betrieben der Halbleiter

    Fachworterklärung

    Halbleiter

    Stoffe (z.B. Silizium, Germanium), deren Leitfähigkeit zwischen der von Leitern (z.B. Metallen) und der von Isolierstoffen (z.B. Porzellan) liegt. Ihre Leitfähigkeit nimmt durch geringfügigen Zusatz von Fremdstoffen zu; mit abnehmender Temperatur jedoch nimmt die elektrische Leitfähigkeit von Halbleitern ab, mit dem Erreichen des Nullpunktes wirkt der Halbleiter wie ein Isolator.
    industrie
  • in Wärmekraftwerken
  • bei Datenverarbeitungsdiensten und in der Softwareentwicklung
  • bei Herstellern (elektro-)medizinischer Geräte
  • in der physikalischen Untersuchung und Beratung und in Ingenieurbüros
  • in der öffentlichen Verwaltung, z.B. bei Eich- und Prüfämtern oder dem Bundesamt für Strahlenschutz
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Versuchslabor
  • Entwicklungsabteilung
  • In der Absorberhalle für Magnetfeldmessungen
  • Die Messantenne wird in Position gebracht
  • Durchführen einer vorgegebenen Prüfung am Webpad
  • Test eines neuen Verfahrens zur Ermittlung von Anlagenstörungen
  • Projektbezogene Kooperation mit anderen Naturwissenschaftlern
  • Besprechung einer Strahlungsmessung mit dem Kunden
  • Beim Auswerten der Messungen
  • Fehler am Prüfling korrigieren