Die Tätigkeit im Überblick

Orthopädietechnik-Mechaniker/innen versorgen Patienten mit orthopädietechnischen Hilfsmitteln. Sie stellen z.B. künstliche Gliedmaßen, Schienen und Bandagen her oder montieren Gehhilfen und Rollstühle und passen sie an.

Die Ausbildung im Überblick

Orthopädietechnik-Mechaniker/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Orthopädietechnik-Mechaniker/innen finden Beschäftigung
  • in Orthopädietechnik- und Rehawerkstätten
  • in Sanitätshäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt eine Unterschenkelprothese montieren
  • Am Empfang die Verordnung eines Patienten besprechen
  • Eine Unterschenkelorthese nach Gipsabdruck anfertigen
  • Einen Rollstuhl an die Körpermaße der Patientin anpassen
  • Ein computergesteuertes Kniegelenk einstellen
  • Das Gipsmodell eines Fußes mit der Raspel formen
  • Eine Beinschiene mit Polstermaterial überziehen
  • Eine Aufstehhilfe in einem WC montieren
  • Aushärtungsvorrichtung für Unterschenkel-Gipsschienen
  • Anleitung zur Konstruktion von Beinprothesen