07.05.2021
Corona-Abiturjahrgang: Angebote, um Wissenslücken zu schließen
Der Abiturjahrgang 2021 ist besonders von den Einschränkungen durch die Pandemie betroffen. Eine Übersicht des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zeigt, dass rund zwei Drittel aller Hochschul-Fachbereiche bereits jetzt Vor- oder Brückenkurse anbieten, um noch vor Studienbeginn mögliche Wissenslücken schließen zu können.
06.05.2021
In Informatik-Hörsälen liegt der Frauenanteil bei einem Viertel
Frauen sind in Informatik-Hörsälen weiter unterrepräsentiert. Der Frauenanteil unter den Studierenden im Erstsemester liegt seit mehreren Jahren konstant bei etwa einem Viertel. Das zeigen Berechnungen des Digitalverbands Bitkom. Ziel müsse es sein, den Frauenanteil deutlich zu erhöhen. Bitkom unterstützt das Netzwerk #SheTransformsIT zur Förderung von Frauen in der digitalen Wirtschaft.
05.05.2021
Technologie- und Trendradar hilft Unternehmen bei der digitalen Orientierung
Interessant für Unternehmen: Wie ist der aktuelle Entwicklungsstand von Technologien aus verschiedenen Bereichen der Digitalisierung? Hier verschafft der erstmals veröffentlichte Technologie- und Trendradar des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) einen Überblick. 46 interaktive Technologiesteckbriefe beschreiben konkrete Anwendungsbeispiele und -möglichkeiten der jeweiligen Technologie.
05.05.2021
Duale Berufsausbildung stärkt die Innovationsfähigkeit von Unternehmen
Viele deutsche Unternehmen bieten Berufsausbildungen im dualen System an, vor allem um den eigenen Bedarf an Fachkräften zu sichern. Darüber hinaus kann es sich positiv auf die betriebliche Innovationsfähigkeit auswirken, wenn ein Unternehmen ausbildet. Dies bestätigt eine Studie des Volkswirtschaftlichen Instituts für Mittelstand und Handwerk (ifh Göttingen).
04.05.2021
Wie kann lebenslanges Lernen in Europa gestärkt werden?
Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Klimawandel: Die Veränderungen in der Arbeitswelt verlangen nach schnelleren und bedarfsorientierten Bildungsangeboten. Für eine gemeinsame Definition der Anerkennung und die Entwicklung von EU-Standards für diese "Micro-Credentials" sammelt die Europäische Kommission nun öffentlich Ideen.
04.05.2021
Neue Programmlinie Erasmus+ Cooperation Partnerships
Die neue Programmlinie "Erasmus+ Cooperation Partnerships 2021-2027" bietet deutschen Hochschulen die Möglichkeit, über alle Bildungsbereiche hinweg ihre Vorhaben zur Internationalisierung voranzutreiben. Neue Prioritäten sind unter anderem Inklusion und Diversität, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und verstärkte transdisziplinäre Zusammenarbeit.
03.05.2021
Neuer Bericht der Bundesregierung über Bildung für nachhaltige Entwicklung erschienen
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll die Menschen befähigen, nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit zu handeln. Aber was bedeutet Nachhaltigkeit im Bildungssystem? Der siebte BNE-Bericht der Bundesregierung stellt dies dar. Demnach können zum Beispiel in der beruflichen Bildung Beschäftigte oder Führungskräfte nachhaltigen beruflichen Alltag vorleben.
03.05.2021
OECD-Länderbericht zur beruflichen Weiterbildung in Deutschland vorgestellt
Dem neuen Länderbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zufolge gewinnt die Weiterbildung in Deutschland weiter an Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf die digitale Transformation. Die OECD empfiehlt unter anderem, geringqualifizierte Personen besser zu unterstützen und die Weiterbildungsbeteiligung zu steigern.
30.04.2021
Zahl der neuen Ausbildungsverträge im Jahr 2020 gesunken
2020 wurden fast 10 % weniger neue Ausbildungsverträge in der dualen Berufsausbildung abgeschlossen als 2019. Das Ergebnis zeigt einen deutlichen Effekt der Corona-Krise auf den Ausbildungsmarkt. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.
29.04.2021
Potenzial für die Schule heben
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt Lehrkräfte mit Fluchtbiografie auf dem Weg in den deutschen Lehrbetrieb. Ein Jahr lang können sie mit dem Programm "Lehrkräfte PLUS" ihre sprachlichen, fachlichen sowie pädagogischen Kenntnisse und Kompetenzen vertiefen und Erfahrungen an einer Schule sammeln. Dazu geht jetzt ein neues Onlineportal an den Start.
28.04.2021
Neues Stipendienprogramm für bedrohte Studierende und Promovierende
Das Auswärtige Amt und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) starten ein neues Stipendienprogramm. Es soll Studierenden und Promovierenden, denen in ihrem Herkunftsland das Recht auf Bildung verweigert wird, die Aufnahme oder Fortführung eines Studiums in Deutschland ermöglichen. Das Stipendium deckt Lebenshaltungskosten sowie Kosten des Studiums oder Forschungsvorhabens.
28.04.2021
Betriebliche Weiterbildung bricht ein
38 % der kleinen und mittleren Unternehmen haben im Jahr 2020 die Weiterbildungsaktivitäten für ihre Belegschaft reduziert, gut die Hälfte davon auf null. Das zeigt eine Analyse des Kompetenzzentrums der KfW (KfW Research). Der wesentliche Grund dafür: Während der Pandemie haben kurzfristige Stabilisierungsmaßnahmen oft Vorrang. Der Bedarf an Weiterbildung besteht aus Sicht der Unternehmen allerdings nahezu unverändert fort.
27.04.2021
Neues Programm fördert die Berufsausbildung von Menschen mit Behinderung
Das neue Programm "Inklusionsstrukturen bei Kammern stärken - InKas" will Menschen mit Schwerbehinderung den erfolgreichen Abschluss einer betrieblichen Berufsausbildung ermöglichen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert in einem Zeitraum von 3 Jahren mit InKas gezielte Maßnahmen der Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Landwirtschaftskammern.
27.04.2021
Kauffrau für Büromanagement 2019 meistgewählter Ausbildungsberuf bei Frauen
Bei der Berufswahl zeigen sich nach wie vor deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. So war 2019 der häufigste Ausbildungsberuf unter den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen bei den weiblichen Azubis die Kauffrau für Büromanagement, bei den männlichen Azubis war es der Kraftfahrzeugmechatroniker. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.
26.04.2021
helpING! - Zukunfts-Orientierungs-Akademie für MINT-interessierte Schülerinnen
Die helpING!-Zukunfts-Orientierungs-Akademie findet vom 25.-29. Mai 2021 digital statt. MINT-interessierte Schülerinnen der Oberstufe (MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) können hier erfahren, welche Berufsfelder für sie geeignet sind und wie der Einstieg gelingt. Die Teilnahme an der Akademie ist kostenlos.
26.04.2021
Mit Ländersteckbriefen ausländische Qualifikationen einordnen
Das BQ-Portal bündelt mit den sogenannten Ländersteckbriefen Informationen zu ausländischen Berufsbildungssystemen und Berufsqualifikationen, die in Deutschland im Bereich der dualen Aus- und Fortbildungsberufe angesiedelt sind. Die Steckbriefe stehen nun auch auf Englisch zur Verfügung. Sie unterstützen dabei, Fertigkeiten und Kenntnisse von ausländischen Fachkräften besser einzuschätzen.
23.04.2021
Lehrerverband: Konzept für Lernförder- und Bildungsaktivierungsprogramm vorgelegt
Der Deutsche Lehrerverband will die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen nach Corona sichern. Wichtig sei es, einen Überblick über die Lernlücken zu gewinnen, um die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auffangen zu können. Das Konzept für ein umfassendes Lernförder- und Bildungsaktivierungsprogramm unterscheidet zwischen begleitender Zusatzförderung und dem Angebot eines zusätzlichen Lernjahres.
22.04.2021
Bundesregierung verlängert Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen
Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen können derzeit Leistungen zum Ausgleich der Pandemiefolgen erhalten. Dazu gehören auch rund 900 Inklusionsbetriebe, in denen Menschen mit Schwerbehinderung arbeiten. Die Frist zur Beantragung von Leistungen wird bis Ende Mai 2021 verlängert.
21.04.2021
Studieren unter Corona-Bedingungen
Die Untersuchung "Studieren zu Zeiten der Corona-Pandemie" des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) gibt Einblicke in die Lebens- und Studiensituation Studierender. Etwa zwei Drittel der Studenten fühlen sich im Sommersemester 2020 stark oder sehr stark gestresst. Dies gilt insbesondere für Studierende mit Beeinträchtigung (80 %), Studierende mit Kind (71 %) und Studierende der COVID-19-Risikogruppe (75 %).
21.04.2021
Arbeitsmarkterfolg von Geflüchteten
Maßnahmen, die arbeitslose Geflüchtete in der Grundsicherung bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen, sind wirksam. Vor allem Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Arbeitgeber und Förderungen der beruflichen Weiterbildung, zahlen sich aus. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
20.04.2021
Studierenden-Wettbewerb zu den Herausforderungen der Digitalisierung
Beim Studierenden-Wettbewerb "Digital Future Challenge 2021" steht die Frage nach der Verantwortung von Unternehmen in der digitalen Transformation im Fokus. Interdisziplinäre Studierendenteams sollen dabei Lösungsansätze für eine sozial-ökologisch gestaltete Digitalisierung entwerfen. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2021.
20.04.2021
Vier von zehn Neueinstellungen befristet
Unternehmen und öffentliche Arbeitgeber haben ihre Neueinstellungen im Zuge der Corona-Krise zurückgefahren. So lag die Zahl der Menschen, die eine neue Beschäftigung aufnahmen, im zweiten Quartal 2020 um fast 30 % niedriger als ein Jahr zuvor. Der Anteil der neuen Arbeitsverträge mit Befristung liegt bei etwa 40 %. Das zeigt eine Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.
19.04.2021
Online-Bildungskonferenz zur Digitalisierung der Bildung in Deutschland
Wie sehen die Lernkulturen der Zukunft aus? Wie kann die digitale Bildungsoffensive gelingen? Der Digitalverband Bitkom veranstaltet vom 28. bis 29. April 2021 die Bitkom Online-Bildungskonferenz 2021 zum Thema Digitalisierung der Bildung. Weitere Themenschwerpunkte sind Future Skills, Lerntechnologien, Sichere Lernräume, Change-Management und Smart Schools. Eine kostenfreie Anmeldung ist erforderlich.
19.04.2021
Das Fachkräfteangebot bis zum Jahr 2040
Der deutsche Arbeitsmarkt steht vor einem grundlegenden Umbruch. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen, werden die Erwerbspersonenzahlen deutlich einbrechen. Dadurch könnte sich der Fachkräftemangel weiter verschärfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Ein Szenario geht von etwa 3 Millionen weniger Fachkräften bis zum Jahr 2040 aus.
16.04.2021
Frauen bekommen ihr Kurzarbeitergeld seltener aufgestockt als Männer
Die Corona-Krise verschärft auch die Ungleichheiten im Arbeitsleben. Dies stellt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fest. Beispielsweise bekommen nur 37 % der Frauen ihr Kurzarbeitergeld aufgestockt. Bei Männern sind es 48 %. Der Grund: Frauen arbeiten häufiger zu Niedriglöhnen, in Teilzeit oder als geringfügig Beschäftigte.
15.04.2021
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die betriebliche Ausbildung
Auswertungen des Qualifizierungspanels 2020 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigen: Die Corona-Pandemie hat manche Betriebe sehr getroffen. Abhängig von der Branche und der Betriebsgröße schlug sich dies auch im Ausbildungsgeschehen nieder: Besonders betroffene Betriebe wollten weniger oder gar keine neuen Ausbildungsverträge abschließen.
14.04.2021
Corona-Schnelltests: Weniger als ein Viertel der Beschäftigten hat Zugang
Allen in Präsenz Beschäftigten soll mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten werden. Allerdings berichtet nur ein knappes Viertel der befragten Beschäftigten, dass alle Präsenzbeschäftigten in ihrem Betrieb einen Schnelltest machen können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Portals Lohnspiegel.de.
14.04.2021
Hochschulen setzen auf Rückkehr internationaler Mobilität
Die deutschen Hochschulen blicken beim Thema Internationalisierung hoffnungsvoll in die Zukunft, so eine Umfrage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Insbesondere der Ausbau der Digitalisierung zeige positive Effekte. Nur 5 % der Hochschulen haben ihre internationalen Austauschprogramme im Wintersemester 2020/21 ausgesetzt. Über 20 % rechnen mit einer steigenden Bedeutung der Internationalisierung nach Corona.
13.04.2021
Entgeltgleichheit für Frauen und Männer
Mit dem "German Equal Pay Award" will das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen seines neuen Programms "Entgeltgleichheit fördern" die Unternehmen auszeichnen, die sich besonders für die Entgeltgleichheit bei Frauen und Männern in ihrem Betrieb engagieren. Die Bewerbungsfrist läuft bis 30. Mai 2021, die Preisverleihung ist für September 2021 geplant.
13.04.2021
Ein Jahr Allianz für MINT-Bildung zu Hause
Die Initiative "Wir bleiben schlau!" gibt es seit einem Jahr. Mittlerweile hat sie sich zu einer erfolgreichen Vermittlungsplattform für MINT-Bildungsangebote (MINT=Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für zu Hause entwickelt. Ziel der MINT-Allianz ist es, Kindern und Jugendlichen den Spaß an MINT zu vermitteln. Die Initiative will aber auch Eltern und Lehrkräften Unterstützung und Orientierung geben.
12.04.2021
Homeoffice: Noch immer viel Luft nach oben
Im März 2021 arbeitete ein knappes Drittel der Beschäftigten in deutschen Unternehmen teilweise oder vollständig im Homeoffice. Experten des ifo Instituts schätzen das Potenzial für Homeoffice auf 56 % der Beschäftigten. Demnach gibt es in Deutschland noch viel Luft nach oben. Die Quote ist aber stark von der Branche abhängig. Während sie bei den Dienstleistern beispielsweise bei über 40 % liegt, erreicht sie im Handel nicht einmal 20 %.
12.04.2021
Der Girls' & Boys'Day findet 2021 digital statt
Damit sich Jugendliche beruflich orientieren können und einen Einblick ins Berufsleben bekommen, gibt es den Girls' & Boys'Day. In diesem Jahr findet er am 22. April 2021 statt - pandemiebedingt überwiegend online. Auf der Agenda stehen zum Beispiel ein Webinar zum Thema "Digitales Praktikum", ein Podcast über Rollenklischees bei der Berufswahl und vieles mehr.