23.04.2021
Lehrerverband: Konzept für Lernförder- und Bildungsaktivierungsprogramm vorgelegt
Der Deutsche Lehrerverband will die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen nach Corona sichern. Wichtig sei es, einen Überblick über die Lernlücken zu gewinnen, um die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auffangen zu können. Das Konzept für ein umfassendes Lernförder- und Bildungsaktivierungsprogramm unterscheidet zwischen begleitender Zusatzförderung und dem Angebot eines zusätzlichen Lernjahres.
22.04.2021
Bundesregierung verlängert Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen
Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen können derzeit Leistungen zum Ausgleich der Pandemiefolgen erhalten. Dazu gehören auch rund 900 Inklusionsbetriebe, in denen Menschen mit Schwerbehinderung arbeiten. Die Frist zur Beantragung von Leistungen wird bis Ende Mai 2021 verlängert.
21.04.2021
Studieren unter Corona-Bedingungen
Die Untersuchung "Studieren zu Zeiten der Corona-Pandemie" des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) gibt Einblicke in die Lebens- und Studiensituation Studierender. Etwa zwei Drittel der Studenten fühlen sich im Sommersemester 2020 stark oder sehr stark gestresst. Dies gilt insbesondere für Studierende mit Beeinträchtigung (80 %), Studierende mit Kind (71 %) und Studierende der COVID-19-Risikogruppe (75 %).
21.04.2021
Arbeitsmarkterfolg von Geflüchteten
Maßnahmen, die arbeitslose Geflüchtete in der Grundsicherung bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen, sind wirksam. Vor allem Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Arbeitgeber und Förderungen der beruflichen Weiterbildung, zahlen sich aus. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
20.04.2021
Studierenden-Wettbewerb zu den Herausforderungen der Digitalisierung
Beim Studierenden-Wettbewerb "Digital Future Challenge 2021" steht die Frage nach der Verantwortung von Unternehmen in der digitalen Transformation im Fokus. Interdisziplinäre Studierendenteams sollen dabei Lösungsansätze für eine sozial-ökologisch gestaltete Digitalisierung entwerfen. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2021.
20.04.2021
Vier von zehn Neueinstellungen befristet
Unternehmen und öffentliche Arbeitgeber haben ihre Neueinstellungen im Zuge der Corona-Krise zurückgefahren. So lag die Zahl der Menschen, die eine neue Beschäftigung aufnahmen, im zweiten Quartal 2020 um fast 30 % niedriger als ein Jahr zuvor. Der Anteil der neuen Arbeitsverträge mit Befristung liegt bei etwa 40 %. Das zeigt eine Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.
19.04.2021
Online-Bildungskonferenz zur Digitalisierung der Bildung in Deutschland
Wie sehen die Lernkulturen der Zukunft aus? Wie kann die digitale Bildungsoffensive gelingen? Der Digitalverband Bitkom veranstaltet vom 28. bis 29. April 2021 die Bitkom Online-Bildungskonferenz 2021 zum Thema Digitalisierung der Bildung. Weitere Themenschwerpunkte sind Future Skills, Lerntechnologien, Sichere Lernräume, Change-Management und Smart Schools. Eine kostenfreie Anmeldung ist erforderlich.
19.04.2021
Das Fachkräfteangebot bis zum Jahr 2040
Der deutsche Arbeitsmarkt steht vor einem grundlegenden Umbruch. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen, werden die Erwerbspersonenzahlen deutlich einbrechen. Dadurch könnte sich der Fachkräftemangel weiter verschärfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Ein Szenario geht von etwa 3 Millionen weniger Fachkräften bis zum Jahr 2040 aus.
16.04.2021
Frauen bekommen ihr Kurzarbeitergeld seltener aufgestockt als Männer
Die Corona-Krise verschärft auch die Ungleichheiten im Arbeitsleben. Dies stellt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fest. Beispielsweise bekommen nur 37 % der Frauen ihr Kurzarbeitergeld aufgestockt. Bei Männern sind es 48 %. Der Grund: Frauen arbeiten häufiger zu Niedriglöhnen, in Teilzeit oder als geringfügig Beschäftigte.
15.04.2021
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die betriebliche Ausbildung
Auswertungen des Qualifizierungspanels 2020 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigen: Die Corona-Pandemie hat manche Betriebe sehr getroffen. Abhängig von der Branche und der Betriebsgröße schlug sich dies auch im Ausbildungsgeschehen nieder: Besonders betroffene Betriebe wollten weniger oder gar keine neuen Ausbildungsverträge abschließen.
14.04.2021
Corona-Schnelltests: Weniger als ein Viertel der Beschäftigten hat Zugang
Allen in Präsenz Beschäftigten soll mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten werden. Allerdings berichtet nur ein knappes Viertel der befragten Beschäftigten, dass alle Präsenzbeschäftigten in ihrem Betrieb einen Schnelltest machen können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Portals Lohnspiegel.de.
14.04.2021
Hochschulen setzen auf Rückkehr internationaler Mobilität
Die deutschen Hochschulen blicken beim Thema Internationalisierung hoffnungsvoll in die Zukunft, so eine Umfrage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Insbesondere der Ausbau der Digitalisierung zeige positive Effekte. Nur 5 % der Hochschulen haben ihre internationalen Austauschprogramme im Wintersemester 2020/21 ausgesetzt. Über 20 % rechnen mit einer steigenden Bedeutung der Internationalisierung nach Corona.
13.04.2021
Entgeltgleichheit für Frauen und Männer
Mit dem "German Equal Pay Award" will das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen seines neuen Programms "Entgeltgleichheit fördern" die Unternehmen auszeichnen, die sich besonders für die Entgeltgleichheit bei Frauen und Männern in ihrem Betrieb engagieren. Die Bewerbungsfrist läuft bis 30. Mai 2021, die Preisverleihung ist für September 2021 geplant.
13.04.2021
Ein Jahr Allianz für MINT-Bildung zu Hause
Die Initiative "Wir bleiben schlau!" gibt es seit einem Jahr. Mittlerweile hat sie sich zu einer erfolgreichen Vermittlungsplattform für MINT-Bildungsangebote (MINT=Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für zu Hause entwickelt. Ziel der MINT-Allianz ist es, Kindern und Jugendlichen den Spaß an MINT zu vermitteln. Die Initiative will aber auch Eltern und Lehrkräften Unterstützung und Orientierung geben.
12.04.2021
Homeoffice: Noch immer viel Luft nach oben
Im März 2021 arbeitete ein knappes Drittel der Beschäftigten in deutschen Unternehmen teilweise oder vollständig im Homeoffice. Experten des ifo Instituts schätzen das Potenzial für Homeoffice auf 56 % der Beschäftigten. Demnach gibt es in Deutschland noch viel Luft nach oben. Die Quote ist aber stark von der Branche abhängig. Während sie bei den Dienstleistern beispielsweise bei über 40 % liegt, erreicht sie im Handel nicht einmal 20 %.
12.04.2021
Der Girls' & Boys'Day findet 2021 digital statt
Damit sich Jugendliche beruflich orientieren können und einen Einblick ins Berufsleben bekommen, gibt es den Girls' & Boys'Day. In diesem Jahr findet er am 22. April 2021 statt - pandemiebedingt überwiegend online. Auf der Agenda stehen zum Beispiel ein Webinar zum Thema "Digitales Praktikum", ein Podcast über Rollenklischees bei der Berufswahl und vieles mehr.
09.04.2021
Zahl der Studierenden ohne Abitur auf neuem Höchstwert
Der dritte Bildungsweg wird in Deutschland immer beliebter. Hierbei ersetzen Berufsausbildung und -erfahrung ein fehlendes Abitur. Derzeit haben etwas mehr als 2 % der Studierenden in Deutschland einen Studienplatz aufgrund ihrer beruflichen Qualifikationen erhalten. Zu diesem Ergebnis kommen Berechnungen des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).
08.04.2021
Personalmangel im öffentlichen Dienst
Dem Staat fehlen nach aktueller Einschätzung des dbb beamtenbund und tarifunion fast 330.000 Mitarbeiter. Demnach wächst der Bedarf seit Jahren um rund 10 % jährlich. Nicht nur wegen der Corona-Pandemie und den Herausforderungen in den Bereichen Bildung und Innere Sicherheit brauchen vor allem Länder und Kommunen zusätzliches Personal, damit sie ihre Aufgaben erfüllen können.
07.04.2021
Corona-Pandemie: Selbstständige besonders stark betroffen
Die Pandemie wirkt sich besonders stark auf das Einkommen von Selbstständigen aus. Sie müssen schwerwiegende Verluste hinnehmen. Das zeigt ein Quartalsbericht zu Beschäftigung und sozialen Entwicklungen in Europa (ESDE), den die Europäische Kommission veröffentlicht hat. Die nationalen Sozialschutzsysteme bieten in der Regel eine geringere Absicherung und Entschädigung für Selbstständige.
07.04.2021
Erleichterter Zugang zur Kurzarbeit wird verlängert
Der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld wird um 3 Monate bis Ende Juni 2021 verlängert. Die Erleichterungen gelten für Betriebe, die bis zum 31. März 2021 Kurzarbeit eingeführt haben. Das teilt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit.
06.04.2021
Neuer Leitfaden zur Anerkennungs-Qualifizierung
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das im März 2020 in Kraft getreten ist, weitet auch die Zuwanderungsmöglichkeiten für Fachkräfte aus Drittstaaten aus. Ein neuer Leitfaden richtet sich an Beratende und Akteure, die an der Schnittstelle von Berufsanerkennung und Fachkräfteeinwanderung aktiv sind. Er steht auf der Webseite des IQ Netzwerks zum Download bereit.
06.04.2021
Digitale Lernmedien beflügeln die betriebliche Weiterbildung
Die Digitalisierung geht mit einem steigenden Qualifizierungsbedarf einher. Vor allem stärker digitalisierte Unternehmen investieren viel Zeit und Geld in die Weiterbildung ihrer Beschäftigten. Dabei bietet die Digitalisierung auch neue Lernmöglichkeiten: Fast alle weiterbildenden Unternehmen setzten 2019 mindestens ein digitales Lernmedium ein. Das zeigt die 10. Weiterbildungserhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).
05.04.2021
Online-Auftakt: Erasmus+ Jugend und Europäisches Solidaritätskorps
JUGEND für Europa startet demnächst das Online-Angebot zur neuen Programmgeneration von Erasmus+ Jugend und dem Europäischen Solidaritätskorps. Verschiedene digitale Veranstaltungen geben Antworten auf Fragen wie: Was sind die zukünftigen Schwerpunkte der beiden EU-Jugendprogramme? Wie sehen die neuen Aktivitätsformate aus? Warum heißt Erasmus+ JUGEND IN AKTION nun Erasmus+ Jugend?
05.04.2021
BERUFENET-Übersicht "Neuordnungen Berufe" aktualisiert
Die Übersicht "Neuordnungen Berufe" wurde aktualisiert: Am 1. Januar 2023 treten die modernisierten Ausbildungsordnungen von 5 Berufen in Kraft. Dabei werden die bisherigen Berufsbezeichnungen der 4 Berufe in der Laboratoriumsanalytik, Radiologie, Funktionsdiagnostik und Veterinärmedizin (bisher: Medizinisch-technische/r Assistent/in) jeweils ersetzt durch Medizinische Technologin/Medizinischer Technologe. Auch der Ausbildungsberuf Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in erhält eine neue Ausbildungsordnung. Weitere Informationen enthält die Rubrik "Neuordnungen 2023".
02.04.2021
Weniger ausländische Studienanfänger im Corona-Jahr 2020
Die Zahl der ausländischen Studienanfänger in Deutschland hat sich im Studienjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um etwa ein Fünftel reduziert. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.
01.04.2021
Kaum Ausfall bei Vorlesungen und Prüfungen an deutschen Hochschulen
In der Corona-Pandemie haben die deutschen Hochschulen weitgehend auf digitale Studienangebote umgestellt. Damit konnten sie ihren Vorlesungs- und Prüfungsbetrieb fast vollständig aufrechterhalten. Allerdings muss im technischen und didaktischen Bereich noch manches optimiert werden. Dies zeigt eine Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).
31.03.2021
Kurzarbeitsprogramm SURE schützt Arbeitsplätze und Einkommen
Das EU-Kurzarbeitsprogramm SURE hat dazu beigetragen, den Anstieg der Arbeitslosigkeit während der Krise zu begrenzen. Dies bestätigt eine Bewertung der Europäischen Kommission. Im vergangenen Jahr wurde etwa ein Viertel aller Beschäftigten in den 18 begünstigten Mitgliedstaaten durch Mittel aus dem Programm unterstützt.
31.03.2021
Sorge um die berufliche Zukunft nimmt bei Schülern zu
Die Corona-Pandemie verstärkt bei den Schülern des Abiturjahrgangs 2021 die Sorge um ihre berufliche Zukunft. Das zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Die Schüler sind stark gefordert, weil sie die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen müssen. Daher kommt der persönlichen Berufsberatung eine besondere Bedeutung zu.
30.03.2021
Breiterer Schutzschirm für Ausbildungsplätze
Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" wird verlängert und erweitert. Dabei verdoppeln sich die Ausbildungs- und Übernahmeprämien. Auch die Auftrags- und Verbundausbildung profitiert von einer verbesserten Förderung. Kleinstunternehmen sollen einen Sonderzuschuss und eine anteilige Übernahme der Kosten für externe Vorbereitungskurse erhalten.
30.03.2021
Zuschuss für Studierende in Notlagen verlängert
Durch die vielen Schließungen während der Pandemie ist vielen Studierenden eine wichtige Möglichkeit zur Finanzierung ihres Studiums weggebrochen. Deshalb wird die Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen auch im Sommersemester 2021 angeboten. Studierende an staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland können seit Juni 2020 eine Überbrückungshilfe in Form eines Zuschusses beantragen.
29.03.2021
Stärkung von Ausbildungsbetrieben und jungen Menschen
Die Allianz für Aus- und Weiterbildung will die berufliche Ausbildung und den Ausbildungsmarkt weiter stärken. Mit einem intensiven Engagement aller Akteure sollen im Sommer der Berufsausbildung 2021 Jugendliche und Betriebe verstärkt für eine duale Berufsausbildung gewonnen werden.
29.03.2021
Erasmus+ läuft virtuell weiter
Erasmus+ fördert derzeit Studien- oder Praktikumsaufenthalte im Ausland auch als virtuelle Lernerfahrung. Mobilitäten können virtuell begonnen und sollen möglichst vor Ort fortgesetzt werden. Dabei sind die Regelungen der Gasthochschule und die Pandemiebestimmungen des jeweiligen Gastlandes entscheidend.
26.03.2021
Imamausbildung in Deutschland
Die meisten Imame in Deutschland wurden im Ausland ausgebildet. Das steht immer wieder in der Kritik. Ein neues Ausbildungsprogramm richtet sich nun an hiesige Absolventen der Islamischen Theologie. Die wichtigsten Informationen zum Thema enthält ein aktuelles Factsheet.